• Slideshow1
  • Slideshow1
  • Slideshow1
  • Slideshow 1
  • Slideshow1
    Willkommen auf der Webseite der Steuerungsgruppe Fair Trade Town Bonn!

    Wir sind auch auf Facebook zu finden: www.facebook.com/FTTBonn


    Das nächste Treffen der Steuerungsgruppe findet statt am Montag, 17. Juni 2019 um 17:30 Uhr im
    Münster Carré , Gangolfstr. 12-14, Gemeindespastoral im Stadtdekanat

    Interessierte sind herzlich willkommen!


     Europawahl 2019: Europa wählt, Fairer Handel gewinnt?

    Hier geht's zum gemeinsamen Aktionsaufruf von TransFair e.V., Forum Fairer Handel e.V. und Weltladen-Dachverband e.V. zur Europawahl am 26. Mai 2019

     


     Veranstaltungshinweise

     

    THE FAIR TRADE PLAY“ - Gastspiel des Hope Theatre Nairobi

    Montag, 6.5.um 18 Uhr im Kuppelsaal des Metropol, Markt 24

    Temporeiche politische Revue mit Tanz Trommeln und Esprit zu den (un)fairen Wirtschaftsbeziehung zwischen Europa und Afrika, zu Menschenrechten, fairem Handel und Nachhaltigkeit.

    Unter dem Motto „Arbeit statt Mitleid“ thematisiert das Ensemble die Gefahren einer Wirtschaftsbeziehung, die vornehmlich auf Ausbeutung und Hilfsprogrammen beruht. Obwohl in Europa kaum Kakaobohnen wachsen sprechen wir von einheimischer Schokolade. Warum? Und warum trägt der moderne Afrikaner europäische Second-Hand-Klamotten. Ist es wirklich wahr, dass Afrika ohne unser Mitleid nicht existieren kann? Oder wollen wir gar nicht, dass es existieren kann?
    Viele Menschen glauben unseren Wirtschafts- und Ernährungslobbyisten nicht mehr und wollen mehr für ihre Umwelt und ihre fernen Mitbürger tun und sich engagieren. Aber wie? Das Hope Theatre gibt Anregungen auf Augenhöhe - Tuchfühlung und Gespräche mit dem Publikum sind garantiert.

    Eintritt frei. Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Eine Veranstaltung im Rahmen der „Bonner SDG-Tage. 17 Events für die 17 Ziele“

     

     

    UNTOUCHED/TOUCHED        Poster (PDF-Datei)

    Das Trio Maharaj und Kinderarbeit in Indien

     

    Sonntag 19. Mai um 18 Uhr in der Brotfabrik, Kreuzstr. 16, Bonn-Beuel
     
    Die Brotfabrik lädt in Kooperation mit dem Lokale Agenda-Büro der Stadt Bonn zu einem Konzert des renommierten Trios Maharaj plus Special Guest ein.
    Die klassischen Musiker aus Indien, Großmeister Vikash Maharaj und seine beiden Söhne Prabhash und Abhishek, sind Virtuosen der Sonderklasse, der Vater spielte bereits mit Jazzgrößen wie John McLaughlin, Charlie Mariano oder Herbie Hancock und in Indien treten sie regelmäßig vor einem Millionenpublikum auf. An diesem Abend wird das Trio von einem weiteren Mitglied dieser besonderen Familie begleitet, die sich der musikalischen Tradition bereits seit 500 Jahren verschrieben hat, von Sishal Maharaj,  einem dritten Bruder.  Die für Menschenrechte und gegen Kinderarbeit engagierten Künstler geben den BesucherInnen eine Einführung in die traditionelle indische Musik, danach steht unter anderem ihre neue CD auf dem Programm: „Untouched music of Banares“.
    Berühren und bewegen will bei dieser Veranstaltung der Kinderarbeitsexperte Benjamin Pütter unter dem Titel: Kleine Hände – großer Profit. Der Berater des Kindermissionswerkes „Die Sternsinger“ hat in den letzten drei Jahrzehnten Indien etwa 90 Mal besucht und ausbeuterische, gesundheitsschädigende Kinderarbeit in verschiedenen Branchen aufgedeckt. Er berichtet zwischen den musikalischen Präsentationen von seinen Besuchen und seiner Arbeit und geht darauf ein, was Kinderarbeit mit unserem Konsumverhalten zu tun hat.

     


    Weitere aktuelle Termine siehe:

    Alljährlich stattfindende große Veranstaltungsprojekte:

    Bonner Filmfair

    Rundum Fair


    Veranstaltungsrückblick - hier findet sich eine Auswahl an vergangenen Veranstaltungen